Riegele Augsburger Herren Pils

Kommen wir nun zu einem meiner ganz persönlichen Lieblingsbiere. Ein Bier pilsener Brauart – aus Bayern, genauer gesagt aus Schwaben in Bayern… Wobei, ich lasse diese Feinjustierung der regionalen Zugehörigkeit mal denen, die sich besser damit auskennen. Wir konzentrieren uns auf ein tolles Bier. Von der Brauerei Riegele aus Augsburg habe ich euch das Augsburger Herrenpils in die Kiste gepackt. Bier Nummer4. Der Name des Bieres und seine Optik mit silberner Aluminiumfolie um den Flaschenhals wirken etwas altbacken. Hoffentlich aber nicht der Inhalt!  

 

Charakterisierung:

  • Optik: hellgold, glanzfein; feinporiger, schneeweißer Schaum  
  • Aroma: blumiges Aroma,frische Noten von Zitrone, Apfel & Gras, dazu pilstypisches
    Kräuteraroma  
  • Mundgefühl: schlank, spritzig, sehr frisch  
  • Antrunk: feinherb & ausgesprochen frisch 
  • Geschmack: betont grasige Bittere, begleitende zitronige Säure, würzig- süßer
    Malzkörper, grandios ausbalanciert  
  • Abgang: trockener, nachklingender & hopfenbitterer Abgang  

 

Bierstil: Pils
-Infos folgen- 

 

Fazit:
Viele Vertreter des Bierstils Pils zeichnen sich eher durch einen zurückhaltenden, milden Geruch aus. Im Gegensatz dazu können wir bei dem Bräu aus dem Hause Riegele schon vielfältige Aromen wahrnehmen. Im Mund ist es sehr angenehm. Geschmacklich gibt es einiges zu erleben. Hauptverantwortlich hierfür sind die drei Aromahopfengaben.

Dieses Pils ist vielseitiger als die meisten seiner Kollegen, dabei passt sich jede Geschmacksnuance perfekt harmonisch ins Gesamtbild ein. Fantastisches Handwerk, ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert. Zusammen mit dem Schönramer Pils und dem Pils der Keesmann Brauerei aus Bamberg für mich die besten Pilsener Biere aus Deutschland.

 

Bier öffnen_w_Sterne_Zeichenfläche 1

Bevor es zum nächsten Bier geht, lass uns nochmal zusammenfassen: